Ameisenwespe

Mutilla marginata

Aussehen: Bei diesen Wespen werden die Männchen (11 - 15mm) geringfügig größer als die Weibchen (11 - 14mm).
Es besteht aber in der Färbung ein deutlicher Unterschied Bei den Weibchen ist der Thorax rot gefärbt, alle anderen Teile schwarz. Die Männchen sind durchgehend schwarz. Beiden gemein sind zwei weißgraue Binden am Hinterleib. Die Weibchen sind flügellos und daher flugunfähig. Die Männchen können fliegen. Männchen haben keinen Stachel, Weibchen aber einen sehr starken, um eben gegen die Hummeln bestehen zu können. Ein Stich von ihr ist sehr schmerzhaft. 
Lebensraum: Man geht davon aus, dass sie verschiedene Hummeln parasitieren, weshalb sie auch überall dort anzutreffen sind, wo auch Hummeln auftreten. Bei welchen Hummelarten dies der Fall ist, ist aber nicht geklärt (es könnten mehr als 20 verschiedene Arten sein).
Vorkommen: Süd-, Mittel- und Osteuropa. Auch Türkei und Syrien.
Flugzeit: Mai - August
Gefährdung: k.A.
Erstbeschreibung: Baer, 1848

Bilder

 
Impressum & Kontakt | © 2012-2018. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.078 Sekunden - Speicherbelastung: 1667 kb