Stolperkäfer

Valgus hemipterus

Aussehen: Die Käfer erreichen eine Körperlänge von 6 - 10mm.
Das Männchen hat einen dunkel und hell geschuppten, das Weibchen einen überwiegend dunkel geschuppten Körper. Die Deckflügel sind verkürzt, so dass sie nicht den ganzen Hinterleib bedecken. Das Weibchen trägt am Hinterleibsende einen auffälligen, langen Stachel (Telson), durch den es neben seiner dunkleren Färbung leicht vom Männchen zu unterscheiden ist.
Lebensraum: Die Larven fressen in stehenden und liegenden Totholzstämmen von Birken und anderen Laubbäumen. Die Käfer überwintern als Puppe.
Vorkommen: Mittel- und Südeuropa. Nördliche Verbreitungsgrenze liegt in etwa auf Höhe der Küstenlinie zur Nordsee. Es gibt aber schon auch vereinzelte Funde aus Schweden. Nordafrika, Türkei.
Flugzeit: Mai - Juni
gerne auf (Dolden-)Blüten oder auf Holz
Gefährdung: Er kommt noch recht häufig vor und sollte daher auch noch nicht als gefährdet anzusehen sein (2022).
Erstbeschreibung: Linnaeus, 1758


Literatur & Quellen:
de.wikipedia.org/wiki/Stolperkäfer | Abfrage vom 17.11.2022

Synonyme u. andere Kombinationen:

 
Impressum & Kontakt | © 2012-2022. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.077 Sekunden - Speicherbelastung: 1737 kb