Rotbraune Frühlings-Bodeneule

2194_Cerastis rubricosa

Aussehen: Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 32 - 38mm.
Die Färbung der Vorderflügel reicht von Grautönen bis hin zu Rötlichbraun. Die Färbung ist aber ziemlich variabel, weshalb auch Exemplare in Violettgrau oder komplett Rostrot. Die Makel heben sich kaum von der Grundfärbung ab. Die Querlinie und die Wellenlinie sind etwas verdunkelt.
Die Hinterflügel schimmern rötlichgrau bis graubraun.
Bei den Männchen sind die Fühler beidseitig gezähnt.
Lebensraum: An warmen Hängen, in Laubwäldern, auf Lichtungen, in Wiesentälern und Hochmooren, auf Moorwiesen sowie in Gärten und Parkanlagen. Im Gebirge steigt sie auf über 1700m.
Vorkommen: Gesamt Europa und ostwärt über das gesamte, gemäßiget Asien bis Japan.
Südlich vom Mittelmeerraum bis noirdwärts über den Polarkreis.
Flugzeit: Die Raupen leben zwischen Mai und Juni und ernähren sich von verschiedensten Pflanzenarten, u.a. von Hornklee, Ehrenpreis oder Klappertopf. Die Überwinterung erfolgt als Puppe. Der Falter fliegt dann
von März - Mai
Er lässt sich relativ leicht von künstlichen Lichtquellen anziehen!
Gefährdung: Der Falter scheint noch weit verbreitet und häufig, weshalb eine Gefärdung aktuell nicht gegeben sein sollte (2019).
Erstbeschreibung: [Denis & Schiffermüller], 1775


Literatur und Quellen:
"de.wikipedia.org/wiki/Rotbraune_Frühlings-Bodeneule" | Abfrage vom 10.4.2019
 
Impressum & Kontakt | © 2012-2019. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.088 Sekunden - Speicherbelastung: 1688 kb