Fichtenzapfenzünsler

Dioryctria abietella

Aussehen: Dieser nachtaktive Falter erreicht eine Flügelspannweite von 28 - 32mm.
Ein dt. Name wäre auch: Fichtenzapfenzünsler.
Die Grundfärbung der Vorderflügel ist schwarz. Er ist aber überaus reichlich gezeichnet, sodass er gar nicht su dunkel wirkt. Etwa in der Mitte der Vorderflügel befindet sich eine sehr stark ausgeprägte, gewellt, weiß-schwarze Linie. Davor befindet sich ein rötlich-brauner Bereich. Zum Flügelende hin befindet siche eine schwarz-weiße Linie, die aber deutlich stärker gezackt ist.
Lebensraum: Man findet ihn überall wo es Nadelhölzer, insbesondere Fichten und Kiefern gibt. Die Raupen ernähren sich von den Samen deren Zapfen.
Bei Massenauftreten kann er in der Forstwirtschaft beträchtlichen Schaden anrichten, da die Zapfen vorzeitig abfallen.
Vorkommen: Mittel- und Nordeuropa, Sibirien; auch Nordamerika.
Flugzeit: Juni - September
Gefährdung: Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2016).
Erstbeschreibung: Denis & Schiffermüller, 1775

Bilder

 
Impressum & Kontakt | © 2012-2020. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.073 Sekunden - Speicherbelastung: 1699 kb