k. dt. Name

Pandemis cerasana

Aussehen: Dieser Falter hat einen ausgeprägten Sexual-Dimorphismus. Weibchen erreichen eine Flügelspannweite von etwa 17-24mm; Männchen von etwa 16-22mm.
Die Färbungen sind variabel von gelblich bis bräunlich. Die Vorderflügel sind an der Basis dunkler, ebenso wie ein vom Vorderrand zum Analwinkel verlaufendes Band und ein Costalfleck nahe der Spitze. Über dieser Zeichnung bilden helle Schuppen und die dunkeln Adern eine schwache Netzstruktur.
Lebensraum: Da die Raupen nicht sehr wählerisch sind (Baumblätter genauso wie Gräser und Kräuter) ist auch der Lebensraum von Wiesen bis Buschheiden und Mischwäldern sehr unterschiedlich.
Vorkommen: Europa, Kleinasien, Sibirien,Korea, Japan. In Mitteleuropa recht häufig.
Flugzeit: Mitte Mai - August
Die Raupen überwintern und sind von September - Mai anzutreffen.
Gefährdung: Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2015).
Erstbeschreibung: Hübner, 1786
 
Impressum & Kontakt | © 2012-2018. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.068 Sekunden - Speicherbelastung: 1667 kb