k. dt. Name

Epinotia tedella

Aussehen: Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 10 - 14mm.

Lebensraum: Ränder von Laub- und Nadelmischwäldern, Fichtenwäldern, Zirben- oder Lärchenbeständen.
Die Raupen minieren zunächst in den Nadeln (vorwiegend Fichte), später verspinnen sie Nadeln und fressen von da aus.
Vorkommen: Ganz Europa, auch auf den Britischen Inseln. Bis in Höhen von 2500m.
Der Falter ist in ALLEN Landesteilen Salzburgs (Ö) nachgewiesen!
Flugzeit: Anfang Mai - Juni
eventuell noch eine 2. Generation bis August
Gefährdung: Auf Grund der Häufigkeit der Nahrungspflanzen der Raupen sollte eine Gefährdung NICHT gegeben sein (2016).
Die Schadwirkung an den Fichtenwäldern dürfte gering sein.
Erstbeschreibung: Clerck, 1759
 
Impressum & Kontakt | © 2012-2020. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.069 Sekunden - Speicherbelastung: 1436 kb