Gelbfuß-Wespendickkopffliege

Conops quadrifasciatus

Aussehen: Die Fliege erreicht eine Größe von 8-13mm.
Stirn und Hinterkopf sind schwarzbraun. Die Fühler sind schwarz. Das Gesicht ist gelb mit einem leichte, goldenen Schimmer. Der Kiel ist braun.
Der Thorax ist schwarzbraun und die Schulterbeulen gelb. Das Schildchen ist schwarz und auch der Hinterleib ist schwarz mit 4 gelben Hinterrand-Säumen.
Die Beine sind gelbbraun und kaum verdickt.
Lebensraum: Liebt Doldenblüten aber auch Baldrian und Ackerdisteln.
Als "Schmarotzer" bevorzugt sie die Steinhummel (Bombus lapidarius).
Vorkommen: Gesamt Europa ostwärts bis Kleinasien und Sibierien.
Flugzeit: Juni - September
Gefährdung: eine Gefährdung ist nicht bekannt (2020).
Erstbeschreibung: de Geer, 1776


Literatur & Quellen:
"Schweb- und Blasenkopffliegen Mitteleuropas" || Kurt Kormann || Fauna Verlag || ISBN: 3-935980-29-9


Synonyme u. andere Kombinationen:

 
Impressum & Kontakt | © 2012-2020. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.088 Sekunden - Speicherbelastung: 1303 kb