Breitband-Waldschwebfliege

Dasysyrphus tricinctus

Aussehen: Diese Schwebfliege erreicht eine Größe von 10-11mm. Zeichnungsmäßig ist sie auch mit Chrysotoxum bicinctum zu verwechseln, deren Thorax aber längliche, graue Streifen aufweist und deren dunkle Flügelmal stark "verwaschen" ist.
Die Stirn ist schwarz glänzend und das Gesicht gelb mit einem schwarzen Mittelstriemen. Der Hinterleib ist schwarz mit 3 gelben Binden am Vorderrand der Segmente. Die vorderste Binde ist breiter als die anderen. Oftmals erkennt man aber auch auf dem 2. Segment 2 gelbe Flecken, die aber auch fehlen können.
Die Weibchen haben eine schwarze Stirn mit 2 gelb bestäubten Flecken.
Das fast schwarze Flügelmal ist deutlich abgegrenzt.
Lebensraum: Waldschneisen, Waldlichtungen, Waldränder. Häufig vorkommend, aber doch nur vereinzelt.
unter anderem besuchen sie Hartriegel, Kriechenden Hahnefuß oder Zypressenwolfsmilch.
Vorkommen: Von Europa bis in den fernes Osten (in den gemäßigten Breiten).
Im Norden auch auf den Britischen Inseln und in Skandinavien.
Flugzeit: April - September
(Höhepunkt: Mai/Juni)
Gefährdung: Nicht bekannt (2018).
Erstbeschreibung: Fallen, 1817


Literatur:
Kormann; Schwebfliegen u. Blasenkopffliegen Mitteleuropas (ISBN: 978-3-935980-29-6)
Internet; en.wikipedia.org/wiki/Dasysyrphus_tricinctus
 
Impressum & Kontakt | © 2012-2018. Alle Rechte vorbehalten.
generiert in 0.069 Sekunden - Speicherbelastung: 1666 kb